Recht im Alltag

Der Firmenanwalt

Der Firmenanwalt

wozu einen ständigen Firmenanwalt?

Die Frage lässt sich ebenso einfach beantworten, wie die Frage, wozu Sie in Ihrem Unternehmen Mitarbeiter beschäftigen, einen Steuerberater oder gar einen Unternehmensberater engagiert haben.

Der Firmenanwalt wird in den seltensten Fällen für ein pauschal vereinbartes Monats- oder Jahreshonorar tätig werden, da die Höhe der Honorare ohne Zweifel vom Umfang der notwendigen Arbeiten abhängig ist. Ihr Firmenanwalt wird auch nicht alle erdenklichen Rechtsbereiche perfekt beherrschen und in allen möglichen Fragen spezialisierter Fachanwalt sein.

Allerdings wird Ihr Firmenanwalt Ihr Berater und zur Verschwiegenheit verpflichteter Vertrauter sein, mit dem Sie nicht nur Prozesse führen, sondern alle möglichen Fragen und Probleme rechtlicher und wirtschaftlicher Natur erörtern.

Eine kurze Frage – zur rechten Zeit gestellt, spart später so manchen, am Ende gar aussichtlosen Prozess.

  • Eine rasche Überprüfung eines Vertrages, Auftrags, Schriftstückes kann vor Schaden schützen.
  • Auch kann es lohnend sein, Ihre Firmenstruktur, Fragen der Übergabe, Betriebserweiterungen usw. mit dem Anwalt Ihres Vertrauens zu erörtern um rechtzeitig Probleme zu erkennen und zu lösen.
  • Und der Anwalt Ihres Vertrauens – Ihr Firmenanwalt – wird Sie an einen Fachkollegen weiterempfehlen, einen Kontakt vermitteln, wenn das Problem seine Fachbereiche überschreitet oder einen Auslandskontakt notwendig macht.

Dass Sie mit Ihrem ständigen Firmenanwalt auch gemeinsam eine Kostenstruktur festlegen können, der das Honorar überschaubar und vorhersehbar werden lässt, versteht sich unter vertrauten Partnern von selbst.

 

Inkasso durch den Rechtsanwalt

Sie haben sich entschieden, einen Firmenanwalt zu beschäftigen, der Ihr Unternehmen kennt.

  • Wir sind eine Rechtsanwaltskanzlei mit einem perfekt organisierten Inkassosystem.
  • Die Erfassung Ihrer Forderungen – von der Mahnung bis zur Exekution – der rasche Weg über den elektronischen Rechtsverkehr – Terminplanung – Evidenthaltung – Überprüfung der Daten Ihrer Schuldner – Auswertung unserer Dateien mit mehr als 3000 Schuldnern usw.
  • Wir kennen das Umfeld, notorische Schuldner und begleiten Ihr Inkasso von der Mahnung über die Klage und Exekution bis hin zum hoffentlich nicht eintretenden Insolvenzverfahren Ihres Schuldners.
  • Ihre Klage können wir innerhalb von Minuten bei Gericht über den elektronischen Rechtsverkehr einbringen, Exekutionen folgen nach dem Urteil oft noch am selben Tag.
  • Sie erhalten – wenn Sie das wollen – über jeden Schritt eine detaillierte Information über den Stand des Aktes und selbstverständlich für Ihren Bilanzstichtag auch den Bericht samt Bewertung der Inkassochancen.
  • Und dabei haben wir stets die Wirtschaftlichkeit unserer Maßnahmen im Auge und prüfen, wie weit ein Einsatz auch im Verhältnis zu den Chancen der Einbringlichkeit Ihrer Forderungen steht.
  • Wir bearbeiten laufend mehrere hundert Inkassoakten für unsere Klienten und nutzen dabei natürlich jede Information aus allen Akten für Ihren Inkassoakt.
  • Und sollte sich trotzdem herausstellen, dass die Forderung uneinbringlich wird, so bieten wir unseren Klienten auch eine Honorarvereinbarung an, die die Kosten des Inkassos kalkulierbar macht. Im Falle der Einbringlichkeit werden Sie durch Honorare ohnehin nicht belastet.

 

Vertragsberatungen

sind in vielen Fällen die rechtzeitige Vorsorge, um nicht Vertragsbedingungen zu unterschreiben, die sich später als schwerer Fehler herausstellen.

Sie sollten rechtzeitig sicherstellen, dass Verträge auch die Bestimmungen enthalten, die notwendig sind, um Ihre Rechte und Wünsche später auch durchsetzen zu können. Rechtzeitige Klarheit über den Vertragsinhalt sind ebenso wichtig, wie die Frage, ob eine Vertragsbestimmung überhaupt geeignet ist, Ihre Rechte auch zu schützen.

Was nützt Ihnen der schönste Vertrag,

  • wenn die Pflichten, die Ihr Vertragspartner übernommen hat, später nicht durchsetzbar sind, wenn er dagegen verstößt.
  • wenn das, was im Vertrag steht, zwar logisch klingt, aber gar keine Gültigkeit hat, weil der Gesetzgeber die Gültigkeit dieser Vertragsbestimmung ausschließt
  • wenn sie den Vertrag anders verstehen, als er vielleicht später in einem Rechtsstreit durch den Richter verstanden und ausgelegt wird

Sie sollten daher rechtzeitig Verträge, die Sie abschließen wollen, durch Ihren Rechtsanwalt prüfen lassen oder sicherstellen, dass der Vertrag durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens erstellt wird. Wenn Sie unterschrieben haben, kann es zu spät sein. In diesem Moment kommt dann oft auch die Hilfe Ihres Rechtsanwaltes zu spät!

Keine Angst vor Anwaltskosten – Die Höhe des Honorars kann man ja im Vorhinein festlegen!

 

Unternehmenssanierung          Wann und Wie? 

Der Unternehmer wird ohne jeden Zweifel bemüht sein, sein Unternehmen gewinnbringend zu führen und sicherzustellen, dass die Verbindlichkeiten des Unternehmens fälligkeitsgerecht bezahlt werden.

In turbulenten Zeiten wie diesen und unter den heute in der Wirtschaft geltenden Rahmenbedingungen sind allerdings Risikobereitschaft einerseits geboten, um am Markt überleben zu können, anderseits sind die Verflechtungen der Unternehmen häufig so groß, dass Insolvenzen von Geschäftspartnern die eigene Liquidität massiv belasten können, wenn eigene Forderungen nicht mehr eingebracht werden können.

Nur zu oft kommt es daher heute zu finanziellen Schwierigkeiten von Unternehmen, wenn Forderungsausfälle, Auftragsschwankungen und steigende Kosten die Liquidität des Unternehmens vernichten.

Als Unternehmer sollte man rechtzeitig reagieren, wenn wirtschaftliche Schwierigkeiten absehbar werden. Langes Warten, oft bestehende Unkenntnis der eigenen wirtschaftlichen Lage oder falsche und nutzlose Sanierungsversuche führen meist zum unausweichlichen Ruin.

Im Konkursfalle kommt es häufig zur Schließung des Unternehmens, Verwertung des gesamten Vermögens weit unter Wert und damit zur unwirtschaftlichsten aller Lösungen – Zum Unternehmenstod, bei dem nur die Schulden übrig bleiben. Es ist in vielen Fällen auch ein Irrtum zu glauben, man sei etwa im Falle des Unternehmensform einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegen Forderungen als „Inhaber “ persönlich geschützt. Persönliche Haftungen gegen Banken, gesetzliche Haftungsbestimmungen bei Sozialversicherungen oder Finanzbehörden und dergleichen mehr belasten den Inhaber persönlich so stark, dass auch dessen privater Konkurs meist unausweichlich ist.

Beachten Sie rechtzeitig die wesentlichen Eckdaten Ihres Unternehmens!

Erwirtschaftet mein Unternehmen Gewinne – stimmen die Gewinnzahlen im Verhältnis zum Betriebsaufwand?

Wo liegen die Gründe allfälliger Verluste?

Wie hoch ist der Verschuldungsgrad des Unternehmens?

Wie steht es mit der Streuung meiner Kunden – habe ich nur einzelne Großkunden und wie ist es um deren Liquidität bestellt?

Neue Kredite lösen die Probleme Ihres Unternehmens nicht, die Ursachen finanzieller Probleme müssen an der Wurzel analysiert und beseitigt werden!

Sollte der Sanierungsfall unvermeidlich sein, so ist Eile geboten.

Ihr rechtskundiger und vor allem auch wirtschaftskundiger Berater (häufig einer vernünftige Zusammenarbeit von Wirtschaftstreuhänder bzw. Unternehmensberater und Rechtsanwalt) wird sofort die Kernprobleme Ihres Unternehmens analysieren um sicherzustellen, dass eine Sanierung im Wege eines stillen Ausgleiches, eines gerichtlichen Ausgleiches oder Zwangsausgleiches etc. folglich auch zu einer Stabilisierung Ihres Unternehmens führt. Entschuldung alleine kann die Sanierung nicht bedeuten. Entschuldung ist auch nur solange möglich, solange zumindest angemessene Teilbeträge den Gläubigern auf ihre Forderungen angeboten werden können – und di müssen ja auch noch finanzierbar sein.

Wenn man aber die Ursachen des Liquiditätsverfalles erkennt und beseitigt, wird die damit gleichzeitig und rechtzeitig in Angriff genommene Entschuldung des Unternehmens zu einer dauerhaften Sanierung führen.

So fundamental wichtige Entscheidungen sollten Sie weder alleine noch kurzsichtig treffen. Schnelle weitere Kreditaufnahmen bis zur Unmöglichkeit helfen ebenso wenig wie die private zusätzliche konzeptlose Verschuldung durch Haftungen, Verpfändungen oder Bürgschaften von Ehegatten, Kindern, Eltern usw.

Wenden Sie sich rechtzeitig an den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens – er wird mit Ihnen die Fragen klären

ob eine Sanierung in Angriff genommen werden muss

welche Ursachen vorliegen und welcher Weg einzuschlagen ist.

welche Quote den Gläubigern angeboten werden soll usw.

Er wird Sie auch vor unüberlegten Handlungen schützen, die möglicherweise auch noch strafbar wären, weil Sie Ihre Gläubiger schädigen oder rechtswidrig ungleich behandeln würden usw.

Unsere Kanzlei ist seit mehr als 15 Jahren im Bereich des Insolvenzrechtes tätig, hat Ausgleiche und Konkurse von Unternehmen mit 1 bis 100 Mitarbeitern bzw. etlichen Millionen Geschäftsvolumen abgewickelt und andere Unternehmen vor einer Insolvenz in die Sanierung geführt und begleitet.